top of page
  • AutorenbildRoman von Alvensleben

Bericht im "Stern" vom 25. Januar 2024 zu Prinz Reuß

Ein schöner Arikel des Stern. Danke an Karl Doeleke und Alina Stillahn für den umfangreichen und ordentlich geschriebenen Bericht.


Der Kanzleichef Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Roman von Alvensleben verteidigt den als Rädelsführer einer mutmaßlichen terroristischen Vereinigung, Angeklagten Heinrich den XIII Prinz Reuß. Es dürfte sich wohl um einen der bedeutendsten Prozesse der Nachkriegszeit handeln. Der Generalbundesanwalt hat Anklage beim Oberlandesgericht Frankfurt gegen den Mandanten erhoben. Rechtsanwalt von Alvensleben äußert sich auf eine Anfrage des Stern. Er geht in diesem schwierigen und bedeutungsvollen Prozess davon aus, dass sich die Anklage vorwürfe gegen seinen Mandanten nicht so bewahrheiten werden, wie sie in den öffentlich gemachten Anklagevorwürfen dargestellt sind und sein Mandant keine Gefahr für den Bestand der Bundesrepublik Deutschland darstellte und auch von ihm kein gewaltsamer Umsturz geplant oder organisiert wurde. Voraussichtlich wird das Verfahren, dass gegen insgesamt 27 Angeklagte an den Gerichtsstandorten der Oberlandesgerichte München, Stuttgart und Frankfurt geführt wird, im Mai 2024 beginnen.



stern_2024_01_25_prinz_reuss
.pdf
Download PDF • 17.14MB











37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page